Verkehrsrecht

Rechtsberatung für alle Fragen rund ums Verkehrsrecht

Nach einem Autounfall weigert sich die Versicherung des Unfallverursachers, einen Schaden anzuerkennen? Wie geht man vor, wenn jemand geblitzt wurde, das Schild mit dem Tempolimit aber gar nicht zu sehen war oder die Messung angezweifelt wird? Wann droht ein Fahrverbot oder der Verlust des Führerscheins? Und kann man einen Gebrauchtwagen einfach zurückgeben, wenn sich nach wenigen Tagen Mängel herausstellen?

All das sind Fragen, mit denen sich der Bereich des Verkehrsrechts befasst. Dazu gehören das Verkehrsunfallrecht, das Straf- und Bußgeldrecht, das Fahrerlaubnisrecht und das Kfz-Vertragsrecht.

Bei Problemen und Streitigkeiten rund um den Straßenverkehr ist es meist wichtig, schnell zu reagieren und nicht – möglicherweise unter Schock nach einem Unfall – eine Schuld anzuerkennen. Unsere Rechtsanwälte beraten Sie gerne.

Verkehrsunfallrecht

Schnelle Anwaltshilfe, wenn’s auf der Straße gekracht hat

Darf eine Versicherung nach einem Unfall ein Gegengutachten erstellen und nur nach diesem abrechnen? Wer zahlt bei einem nicht selbstverschuldeten Unfall mögliche Anwaltskosten? Wie geht man vor, wenn ein scheinbar geklärtes Unfallgeschehen später von der Gegenseite komplett anders dargestellt wird?

Als Anwälte der Kanzlei Madert Wohlgemuth Fahr & Partner beraten und vertreten wir  Mandanten bei allen Rechtsstreitigkeiten aus dem Bereich des Verkehrsrechts. Wir vermitteln auch erfahrene und anerkannte Gutachter und Sachverständige, etwa von DEKRA oder TÜV Nord.

Wir helfen, wenn es Schwierigkeiten mit der Kfz-Versicherung wegen einer sogenannten fiktiven Abrechnung nach einem Unfallschaden gibt und setzen Schmerzensgeld nach Personenschäden durch. Sollte jemand bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt werden, dass er seinen Haushalt nicht mehr alleine versorgen kann, spricht man von einem Haushaltsführungsschaden.

Auch dieser kann reguliert werden. Da bei der Regulierung von Verkehrsunfallsachen (Schadensersatz, Nutzungsausfall, Wertminderung, Ersatz sonstiger Kosten) immer wieder Schwierigkeiten bei der Geltendmachung auftreten, empfehlen wir, nach einem Unfall direkt einen Anwalt einzuschalten. Wir sorgen dafür, dass eine gegnerische Versicherung berechtigte Ansprüche nicht einfach kürzt, oder der Unfallgeschädigte gar nicht weiß, welche Ansprüche er hat. Die Anwaltskosten muss bei klarer Schuldfrage der Unfallgegner oder dessen Versicherung übernehmen.

Straf- und Bußgeldrecht

Anwalt einschalten, wenn der Führerscheinverlust droht

Die „Punkte in Flensburg“ werden immer mehr, ein Fahrverbot droht – was nun? Ein Autofahrer ist sich sicher, dass er beim der Geschwindigkeitskontrolle nicht zu schnell war – doch wie kann er das nachweisen?

Bei Fragen und Problemen zu Themen zum Verkehrs-Strafrecht und zum Verkehrs-Bußgeldrecht hilft es, sofort den Rat eines erfahrenen Rechtsanwalts einzuholen. Denn bei Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Straßenverkehr ist neben der eigentlichen Strafe oder einem Bußgeld oftmals auch der Führerschein in Gefahr; zudem droht ein Eintrag in das Fahrerlaubnisregister (FAER), früher umgangssprachlich „Verkehrssünderdatei“ genannt. Das betrifft nicht nur schwere Delikte wie Trunkenheit am Steuer oder Unfallflucht, sondern auch Tempoüberschreitungen.

Nur mit Hilfe eines Anwalts ist eine Akteneinsicht möglich, um beispielsweise technische Fehler bei der Tempomessung und der Abstandsmessung oder Verstöße des Vorgehens von Polizisten „gewinnbringend“ aufzudecken. 

Spätestens wenn ein Anhörungsbogen oder einer Aufforderung zur Vernehmung eintrifft, sollte der Betroffene unseren Rat suchen. Vernehmungstermine sollten niemals ohne Anwalt wahrgenommen werden.

Kfz-Vertragsrecht

Anwalt hilft, wenn der Autokauf zum Ärgernis wird

Der schöne Neuwagen klappert nach einem Monat merkwürdig, der Händler will aber nichts von einem Mangel wissen? Ein privater Gebrauchtwagenverkäufer bekommt nach dem Verkauf einen Bußgeldbescheid wegen Falschparkens am Tag des Verkaufs, weil der Käufer das Auto nicht sofort umgemeldet hatte?

Wir beraten und unterstützen unsere Mandanten bei allen Fragen rund ums Kfz-Vertragsrecht. Treten nach dem Kauf von Neu- oder Gebrauchtfahrzeugen bei der Durchsetzung von Gewährleistungs- oder Garantieansprüchen Schwierigkeiten auf, ist es ratsam, direkt einen Anwalt einzuschalten. Denn bei Fahrzeugmängeln hat der Käufer Anspruch auf Reparatur und im Weiteren oftmals einen Anspruch auf Rücktritt vom Kaufvertrag, Minderung oder Schadensersatz. Der Verkäufer wird in der Regel jedoch versuchen, einen möglichen Rücktritt vom Kaufvertrag zu verhindern. Noch komplizierter wird es für Laien, wenn sie sich nicht nur mit dem „eigentlichen“ Vertragspartner, dem Verkäufer, sondern auch noch mit einem Leasingunternehmen oder der finanzierenden Bank auseinandersetzen müssen.

Wir helfen, Gewährleistungs- und Garantieansprüche durchzusetzen oder zugunsten von uns vertretenen Verkäufern abzuwehren. Sofern erforderlich, arbeiten wir mit anerkannten Sachverständigen wie der DEKRA oder dem TÜV Nord zusammen.

Michael Fülling

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwalt für Verkehrsrecht


Telefon: 02841 / 14 00 22
Telefax: 02841 / 14 00 33
E-Mail: fuelling@madert.com

Weitere Informationen

Michael Fülling

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Frank Lemm

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht


Telefon: 02841 / 14 00 21
Telefax: 02841 / 14 00 33
E-Mail: lemm@madert.com

Weitere Informationen

Frank Lemm

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht